Es ist ein Mythos, der jeden Turner antreibt, immer besser zu werden. Jeder strebt nach ihr, wohlwissend, dass es sie eigentlich nicht gibt: Die perfekte Übung, eine 10,00. Sowohl die Schwierigkeit als auch die Ausführung müssen perfekt aufeinander abgestimmt sein.

Eher unscheinbar und doch unter den Augen zahlreicher Aktive und Zuschauer war sie dann plötzlich da: Die perfekte Übung. Zu den Turngaumeisterschaften am vergangenen Sonntag zeigte die Erfurter Turnerin Melina Schönheit am schwierigen Gerät Boden das wonach jeder Turner strebt. Eine Übung, wo auch die Konkurrenz anerkennenden Beifall gibt, wo der Kampfrichter bei Bekanntgabe der Wertung respektvoll aufsteht und die Zeit in der Weimarer Turnhalle für einen kleinen Augenblick stehen zu bleiben scheint.

Es ist ein Moment, den die kleine Turnerin wahrscheinlich nicht wieder vergessen wird. Ein Moment, der die vielen guten Ergebnisse der über 150 Aktiven der Turngaumeisterschaften in den Schatten stellt. Es ist auch ein Ergebnis, welches sich die Neunjährige hart erarbeitet hat und natürlich mit dem Gesamtsieg in ihrer Altersklasse belohnt wird. Ein Sieg, der die gute Arbeit unserer Abteilung ausdrückt. Die MTV- Turnerinnen gewannen alle Einzel- und Mannschaftswertungen, an denen sie Aktive an den Start brachten.

Die Jungen gewannen ebenso alle Mannschaftstitel und holten sich ab der Altersklasse 10 auch alle Einzeltitel. Nur bei den Jüngeren mussten sie den Turnern des SV TU Ilmenau und dem HSV Weimar den Vortritt überlassen.