Mit einem ungefährdeten 75:11 Sieg gegen den Tabellenletzten TSV Monheim konnten die Turner der KTV Straubenhardt am 5. Wettkampftag der Kunstturn- Bundesliga ihren 5. Sieg einfahren. Verfolger TG Saar gewann das mit Spannung erwartete Duell gegen den Tabellendritten MTV Stuttgart mit 39:28. Damit erturnten sich die Saarländer einen entscheidenden Vorteil im Kampf um den Einzug in das Ligafinale.  Matchwinner war wieder einmal der ukrainische Olympiasieger Oleg Verniaiev. Er ging an allen sechs Geräten an den Start und holte allein 23 Scorepunkte für die TG Saar. Im Tam der KTV Straubenhardt war der Erfurter Nils Dunkel bester Punktesammler. Er kam an vier Geräten auf  insgesamt 16 Punkte und zeigte damit, dass er derzeit topfit  ist. Dunkel hofft mit seinen Leistungen in der Bundesliga sich beim Bundestrainer für die letzten beiden Weltcupeinsätze in diesem Jahr zu empfehlen. Entscheidend dafür sollte die Mehrkampfleistung nächste Woche beim Deutschland-Pokal in Schwäbisch Gmünd sein. Hier will der Thüringer unbedingt einen Podestplatz erturnen. Vor genau neun Jahren hat das Thüringer Talent zu diesem Wettkampf mit einem elften Platz national erstmals auf sich aufmerksam machen können. Dass dies den anderen drei Thüringer Startern in den Altersklassen 9 – 11 gelingen wird, hofft Nachwuchstrainer Markus Geidel.

Die Bundesliga macht nächste Woche wegen des Deutschland- Pokals eine Woche Pause. Am 12. 11.2016 geht es dann für die KTV Straubenhardt gegen den MTV Stuttgart um den vorzeitigen Einzug ins Ligafinale. Mit einem Sieg können die Schwarzwälder Turner dann entspannt zum letzten Duell der Vorrunde gegen die TG Saar antreten.