Eine Gold-, zwei Silber- und eine Bronzemedaille! Die Turnerinnen und Turner des MTV 1860 Erfurt erreichten am Samstag in Meiningen bei den Thüringer Meisterschaften der Mannschaften in den Kinderklassen 8/9 und 10/11 das beste Ergebnis in der Vereinsgeschichte. Die Erfurter sind mit insgesamt 5 Mannschaften an den Start gegangen.

Einen erwarteten Sieg gab es bei den Jungen der Altersklasse 10/11. Sie dominieren bereits seit Jahren die Altersklasse und gewannen souverän mit 15,45 Punkten Vorsprung vor den Mannschaften des Gothaer TV und des TV Dingelstädt. Auch in der Einzelwertung gab es eine lückenlose Rangfolge der vier Turner. Bester Turner des Wettkampfes war Peer Ole Waack.

Für die große Überraschung des Tages sorgten die Erfurter Turnerinnen mit einem sensationellem zweiten Mannschaftsplatz in der Altersklasse 8/9. Damit überboten sie ihren 3. Platz aus dem Vorjahr. Als eine der jüngsten Mannschaften turnten sie nahezu fehlerfrei und konnten lange Seriensieger TV Gera (208,10 Punkte) die Stirn bieten. Mit 204, 95 Punkten wurde ein neuer Vereinsrekord erreicht. Der gastgebende TSV Meiningen erreichte mit 201,25 Punkten den dritten Platz. Wieder einmal war Melina Schönheit beste Erfurter Turnerin. Trotz Fehler am Balken kam sie mit nur 1,05 Punkten Rückstand auf den 7. Platz.

Die Erfurter Jungen erreichten in der Altersklasse 8/9 mit nur 0,05 Punkten Vorsprung einen starken dritten Platz. Gegen die Mannschaften der TsG Jena und des SV Schwarza hatte die junge Mannschaft noch keine Chance.

Während die Aktiven des ersten Wettkampf- Durchganges ihre Erfolge schon feierten, bahnte sich in der Meininger Multihalle die nächste Sensation an. Nach Rang sechs im Vorjahr wollten die Erfurter Mädchen der Altersklasse 10/11 dieses Ergebnis auf jeden Fall verbessern. Die Vorzeichen waren nach einer kurzfristigen, krankheitsbedingten Absage nicht gut. Nur zu viert und damit ohne Streichwert konnten sich die Mädchen keine Fehler erlauben. Wahrscheinlich brachte gerade dieser Nervenkitzel eine gewisse Trotzreaktion hervor. In einem der besten Wettkämpfe der letzten Jahre mussten sie sich nur den Turnerinnen des TSV Meiningen geschlagen geben. Mit dem zweiten Mannschaftsplatz erreichten die MTV- Turnerinnen erstmals in der Geschichte des ältesten Erfurter Turnvereins zwei Podestplatzierungen. Gemeinsam mit den Ergebnissen der Jungen summieren sich die Leistungen zum größten Erfolg in der Vereinsgeschichte.