In einem überragenden Wettkampf konnten die Deutschen Turner beim EnBW Team- Challenge- Weltcup in Stuttgart hinter den dominierenden Russen sensationell den zweiten Platz erturnen. Mit nur 0,097 Punkten verwiesen sie die favorisierten Japaner auf den dritten Platz. Mit dem überraschenden Teamergebnis schloss das DTB- Team ein überaus erfolgreiches Wochenende ab, welches mit dem dritten Platz durch Elisabeth Seitz im Einzelweltcup eine weitere Podestplatzierung erreichen konnte. Platz 4 für Marcel Nguyen im Einzel ergänzt die guten Leistungen der deutschen Turnerinnen und Turner.
Der Erfurter Nils Dunkel, der im Qualifikationswettkampf an allen sechs Geräten an den Start ging und mit Rang 12 einen wesentlichen Anteil am Finaleinzug hatte, ging im Finale an zwei Geräten an den Start. Am Pauschenpferd konnte er mit seiner besten Leistung der letzten Wochen einen wichtigen Grundstein für den deutschen Erfolg legen. Am letzten Gerät Barren behielt er die Nerven und packte im Vergleich zur Qualifikation noch einmal 2 Zehntelpunkte drauf. 14,666 Punkte bildeten gleichzeitig einen persönlichen Rekord. Mit Platz 4 an dem Gerät und dem höchsten E- Wert zeigte der Viertplatzierte der EM 2018, dass er 4 Wochen vor der diesjährigen EM in Polen bereits jetzt gut vorbereitet ist.

Foto: Qingwei Chen