Mit einem deutlichen 57:11 Kantersieg gegen den TV Schwäbisch Gmünd-Wetzgau machte der Vorjahressieger KTV Straubenhardt zum Auftaktwettkampf der Kunstturn- Bundesliga am vergangenen Samstag seine erneuten Titelambitionen deutlich. Trotz einer langen Olympiasaison und der anschließenden Urlaubspause zeigten sich alle Turner zum Saisonstart bereits gut vorbereitet. Die Straubenhardter konnten fünf Olympiateilnehmer an den Start schicken. Die Tageshöchstwertung von 15,40 Punkten gelang Andreas Bretschneider mit einer spektakulären Flugshow am Reck. Der Erfurter Nils Dunkel trug mit jeweils 3 Siegpunkten am Pauschenpferd und am Sprung zum Gesamtsieg der Straubenhardter Mannschaft bei.

Top- Turner des ersten Wettkampfes war jedoch Olympiasieger Oleg Verniaiev. Der Ukrainer erreichte im Team der TG Saar insgesamt 22 Scorepunkte. Gegen Rekordmeister SC Cottbus gewannen die Saarländer mit 56:21. Während im Fernduell der direkte Konkurrent Straubenhardt alle Gerätewertungen für sich entscheiden konnte, musste die TG Saar mit Barren und Reck zwei Gerätesiege an die Lausitzer Turner abgeben. Damit sollte die KTV Straubenhardt gewarnt sein. Sie fahren am kommenden Samstag nach Cottbus und wollen ihre weiße Weste behalten und neben dem Tagessieg auch alle Gerätewertungen für sich entscheiden.