Das zweite Novemberwochenende ist für die Sportakrobaten der Leistungsklasse des MTV Erfurt für die offene Tschechische Meisterschaft in Prag reserviert. In diesem Jahr folgten Gäste aus Deutschland, Österreich, Polen, Russland, Ungarn und Wales der Einladung. Das bedeutete über 120 Übungen in 9 Stunden. Ein anstrengender Tag für die Sportler, das Kampfgericht und die Zuschauer.

Begonnen hat den Wettkampf die jüngste Altersklasse. Hier schickte der MTV 3 Formationen an den Start. Das Trio mit Nele, Henriette und Emily zeigte eine fehlerfreie Übung. Da eine Partnerin krankheitsbedingt ausfiel, sprang Emily ein und ermöglichte Nele und Henriette einen Start in Prag. Mit Platz 10 von 24 Damengruppen waren alle Erwartungen erfüllt. Als zweite Formation startete das neuformierte Damenpaar Sophie und Sara. Leider misslang ein Element und sie mussten einen hohen Punktabzug in Kauf nehmen. Dennoch zeigten sie bei ihrem Start, welches Potential in ihnen steckt. Man darf gespannt in die Zukunft des neuen Damenpaares blicken. Ein Achtungserfolg erzielte das zweite Damenpaar Alissa und Sandy. Fehlerfrei kamen sie durch ihr Programm und erreichten Platz 6 von 23 Damenpaaren. Damit waren sie die beste deutsche Formation in dieser Disziplin.

In der Jugendklasse startete für den MTV Erfurt das Damenpaar Julia und Lisa. In einer stark besetzten Kongruenz erturnten sie sich mit leichten Unsicherheiten in ihren zwei Übungen Platz 10.

 

In der Meisterklasse starteten gleich zwei Trios des MTV Erfurt. Das Trio mit Stefanie, Lucy und ihrer neuen Partnerin Theresa erturnte sich nach langer Verletzungspause Platz 5. Nach zwei Wochen Training konnte man die Trainingsrückstände noch sehen. Platz 4 und damit beste Platzierung des MTV Erfurt erreichten ihre Vereinskolleginnen Lena, Juliane und Emilie. Sie zeigten zwei fehlerfreie Übungen und beenden mit einem super Ergebnis ihre lange sportliche Laufbahn.

 

Die anstehende Wettkampfpause wird jetzt intensiv genutzt, um die verbleibenden vielversprechenden Formationen für die kommenden Deutschenmeisterschaften 2019 fit zu machen.